VOTAVA - narzissmus und tiere, 1060 Wien  6. (Wien), 30.03.2015, 20:00 Uhr
Wo:
1060 Wien 6. (Wien),
Mariahilfer Straße 81
Wann:
30.03.2015, 20:00 Uhr
Beschreibung:
Die Tiere sind unruhig, Die Kinder nervös
... Ein Sturm ist im Kommen
Es könnte jeden Moment passieren
(Kante).

Gerald Votava hat im Laufe der letzten 20 Jahre eine Reihe höchst einprägsamer, liebenswerter, wie auch außergewöhnlicher Figuren in den Fernseher gestellt. Herr Ralf (Montevideo), Hauptprojektleiter (Projekt X), Frau Sokol (Die liebe Familie), Walter Fritschek (Schlawiner) u.v.a. Nach langer Kabarettpause
zu Gunsten von Musik, Film und Theater
ist er ab Jänner im Stadtsaal in einem Soloprogramm zu sehen. Die griechische Mythologie & Philosophie erzählt von zwei Möglichkeiten, das eigene Leben zu betrachten:

1. Man tritt aus dem Fluss des eigenen Lebens heraus und hat so die Möglichkeit, sich selbst beim Schwimmen oder auch Ertrinken zu beobachten (Videoanalyse).
2. Man tritt aus dem Fluss des eigenen Lebens heraus, stellt sich ans Ufer eines ruhigen Sees, sieht sich selbst im Spiegelbild des Wassers und ertrinkt, weil man sich so sehr ins eigene Antlitz verliebt hat, dass man es küssen wollte und dabei ins Wasser gefallen ist (Narzissmus). Wer schwimmen kann oder eine Brille trägt, ist klar im Vorteil. Das Narzissmus-Problem ist also gelöst. Fürs Erste zumindest. Denn der nächste Spiegel wartet bestimmt. Oder ein Selfie. Oder andere noch modernere Sachen.

wiad scho wean
sogd frau kern.
is no imma wuan,
sogd frau wurm
(Trad.)


Eine abenteuerliche Fabel mit Menschen und Tieren und eben modernen Sachen.
(z.B.: ein Arzt, ein Honigdachs und ein künstliches Herzimplantat mit Uhrfunktion und
gratis WLan u.v.a.)


Kommen Sie zahlreich, es gibt was zu erleben!
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events