Take That, 1150 Wien 15. (Wien), 09.10.2015, 19:30 Uhr
Wo:
1150 Wien 15. (Wien),
Vogelweidplatz 14
Wann:
09.10.2015, 19:30 Uhr
Beschreibung:

Take That wurde 1990 in Manchester von Nigel Martin-Smith, dem Besitzer einer kleinen Casting- und Modelagentur, gegründet. Auf der Suche nach Bandmitgliedern stieß er auf Gary Barlow, einen 19jährigen Jungen aus Frodsham, der seit fünf Jahren Keyboard in einem Club spielte und schon im Alter von zehn Jahren eigene Songs schrieb. Um Gary herum wurden weitere junge Männer gesucht und gefunden: Howard Donald, ein Autolackierer und DJ; Jason Orange, ein Maler und Dekorateur; Mark Owen, ein ehemaliges Kindermodel und Robbie Williams, der letzte und jüngste im Bunde.

Im September 1991 unterschrieben Take That bei BMG einen Plattenvertrag. 1992 erreichte die Coverversion von Tavares "It Only Takes A Minute" Platz 7 und von da an ging es richtig los: Garys Ballade "A Million Love Songs" und "I Found Heaven" folgten, ebenso wie ein weiteres Cover: Barry Manilows "Could It Be Magic".

Der Nachfolger "Everything Changes" (1993) beinhaltete vier Nummer 1 Singles und brachte den Durchbruch in ganz Europa und Asien. In den Jahren 1994 und 1995 tourten, performten und arbeiteten sie unermüdlich und verkauften so über 25 Millionen Platten.

Nach ihrem erfolgreichen Album "Nobody Else" (1995) fing Robbie Williams an, aus der Reihe zu tanzen. Im Juli 1995 tauchte er während des Auftritts von Oasis auf der Bühne des Glastonbury Festivals auf und nur kurze Zeit später verließ er die Band. Ohne Robbie machten Take That zu viert noch bis 1996 weiter, dann verkündeten sie ihre Trennung auf einer Pressekonferenz in London. Die letzte Single war wieder eine Coverversion. Der Bee Gees' Klassiker "How Deep Is Your Love" wurde
wie sollte es anders sein
ein Nummer 1 Hit in Großbritannien und schloss zusammen mit der "Greatest Hits" Sammlung das Kapitel Take That.

2014 schlagen Mark Owen, Gary Barlow und Howard Donald mit ihrem neuen Album "III" ein neues Kapitel in der Bandgeschichte von Take That auf. In den vergangenen Jahren hat die Band immer wieder bewiesen, dass ihr Erfolg nicht auf einer Konstellation fester Bandmitglieder beruht, sondern jedes Album für sich steht
entweder zu viert, wiedervereint zu fünft gemeinsam mit Robbie Williams oder 2014 mit dem Neuanfang zu dritt, der bereits mit der ersten Single "These Days" eindrucksvoll sein Debüt fand.
Teilnehmer (gesamt): 3 | Fotos: 0 | Events