ORGELfest | Konzert 2 | Satie, Hauer, Franck, Bartók, Mozart, 6060 Hall in Tirol (Trl.), 26.07.2014, 19:30 Uhr
Wo:
6060 Hall in Tirol (Trl.),
Stadtgraben 17
Wann:
26.07.2014, 19:30 Uhr
Beschreibung:
Im ersten Teil des langen Abends gibt es Musik von Satie über J.M. Hauer zurück bis César Franck, Franz Liszt und zu den Herrlichkeiten des Zirkus. Dann wird's wieder gotisch: Satie hält eine unerbittliche Novene (Neun-Tagesgebet) anlässlich eines großen Schmerzes
seine Freundin Suzanne Valadon hatte ihn verlassen. Der zweite Teil bringt Nachtmusiken von Antonín Dvoák über John Cage bis zu Divertimentos von Mozart und Bartók.
Durch das Fehlen der großen Orgel haben wir uns einen Abend lang der Salonorgel des 19. und frühen 20. Jahrhunderts zugewandt: auf einem Instrument der Sonderklasse, einer Kombination von Harmonium und Celesta ("himmlisch" im Klang, erfunden um 1880 von den Harmoniumbauern Victor und Auguste Mustel, seinem Sohn; vom Enkel sind zwei Stücke mit beiden Klängen gleichzeitig zu hören). Musik für Celesta, die jeder kennt, sind der "Tanz der Zuckerfee" in Tschaikowskys "Nussknacker" und die Überreichung der silbernen Rose im "Rosenkavalier" von Richard Strauss. Die besondere Ausdruckskraft der beiden, von großen Musikern auch überaus virtuos gespielten, Instrumente zeigt sich in diesem Programm ausgesprochener Raritäten. Partner ist oft das Klavier, das dabei seine orchestrale Brillanz zugunsten einer verinnerlichten Botschaft zurücknimmt. Dvoáks "Bagatellen" (Streichtrio mit Harmonium) sind von betörendem Ausdruck, Mozart und Bartók beschließen den Abend mit grandioser Musik aus einer Zeit, in der "Un-terhaltung"

I. Teil: Harmonium, Celesta & Klavier
19.30 Uhr
SATIE Ogives (1886) / LISZT Rosario (1879) / HAUER Präludium für Celesta (1921)
Symphonische Stücke für Klavier und Harmonium, op. 1 (1912/13) / ALAIN Seigneur, donne-nous la paix éternelle (1930) FRANCK Prélude, Fugue et Variation, op. 18 (1862) / GUILMANT Scherzo (1871) / MUSTEL aus Scenes et Airs de Ballet, op. 24 / KARG-ELERT Dialog
Parabel
Tempo di Ballo
Humoreske / LEFEBURE-WELY Boléro de Concert / SATIE Danses Gothiques (1893)

Pause 30 min, Gastronomie

II. Teil: Unterhaltungen zur Nacht
21:30 Uhr
DVOAK Bagatellen op. 47 (1878) / BARTOK Klänge der Nacht (1926) CAGE Nocturne für Violine & Klavier (1947) / HADWIGER Traktur III.1.1. (2006) / MOZART 1. Lodronische Nachtmusik KV 247 (1776) / FUENTES Fosil KV (2006) / BARTOK Divertimento (1939)

Michael Schöch
Klavier, Celesta
Michael König
Celesta, Harmonium
La Maison Illuminée, Rouen/Normandie
Als Gäste:
Martin Schöch, Klaus Dengg
Horn
Ltg: Oswald Sallaberger
Violine, Viola

Eintritt: 20 EUR
Tickets erhältlich im Orgelfest-Büro, Schmiedgasse 5, 6060 Hall, unter 05223-53808, office@orgelfest.at, www.orgelfest.at, und an allen Ö-Ticket-Vorverkaufsstellen.

Weiteres Programm am 26. Juli:
11 Uhr: OrgelSPIEL mit Michael Schöch (Walther, Mozart) in der Herz-Jesu-Basilika Hall (Eintritt frei)
13.45 Uhr: OrgelSTUDIO mit Elisabeth Hubmann (Bach) in der Heiliggeistkirche Hall (Eintritt frei)
14.30 Uhr: Spaziergang mit Musik mit Oswald Sallaberger, La Maison Illuminée, Helmut Schiestl u.a. (Ravel. Mozart,) um das Psychiatrische Krankenhaus Hall, Herz-Jesu-Basilika, (Eintritt frei)
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events