Operette sich wer kann?!, 1030 Wien  3. (Wien), 25.01.2015, 16:00 Uhr
Wo:
1030 Wien 3. (Wien),
Reisnerstraße 37
Wann:
25.01.2015, 16:00 Uhr
Beschreibung:
StudentInnen des "Lehrganges Klassische Operette" der Konservatorium Wien Privatuniversität unter der Leitung von Wolfgang Dosch
Klavier: Klara Torbov, Choreografie: Liane Zaharia

Der "Lehrgang Klassische Operette" der Konservatorium Wien Privatuniversität ist europaweit die einzige Ausbildungsstätte, die sich gezielt und "namentlich" der Pflege der wienerisch-österreichisch-mitteleuropäischen Kunstform "Operette" widmet. Die "Klassische Operette", oft auch als die "Goldene Operette" des 19. Jahrhunderts genannt, steht auch im Mittelpunkt des Programmes: von Jacques Offenbachs ersten tatsächlichen Operetten ("Orpheus in der Unterwelt", "Die schöne Helena", "Die Großherzogin von Gerolstein"), die alle ihre deutschsprachige Erstaufführung in Wien hatten, und Franz von Suppé ("Boccaccio", "Die schöne Galathée"), der als der Begründer der "Wiener Operette" gilt, spannt sich der Bogen über Karl Millöcker ("Der Bettelstudent", "Gasparone") hin zum "Walzerkönig" Johann Strauß ("Eine Nacht in Venedig", "Die Fledermaus", "Das Spitzentuch der Königin") und seinem Nachfolger als letztem "k.u.k. Hofopernballdirektor", Carl Michael Ziehrer ("Der Fremdenführer") und auch dem als Komponisten unterschätzten Librettisten so vieler "klassischer Operetten", Richard Genée ("Nanon", "Der Seekadett"). Operette-sich-wer-kann?!

Eintrittspreis
15,- EUR/ StudentInnen und Vereinsmitglieder 12,- EUR

Foto: Christina-Maria Fercher, Jerilyn Chou, Eiji Yokoo
Sirikanang Suthirawut, Philipp Landgraf, Shengyou Zhang
(c) privat
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events