musik+ | Japan: Tradition und Moderne, 6060 Hall in Tirol (Trl.), 23.10.2014, 20:15 Uhr
Wo:
6060 Hall in Tirol (Trl.),
Stiftplatz
Wann:
23.10.2014, 20:15 Uhr
Beschreibung:
Tradition und Moderne
Japanische Shakuhachi Musik
Tadashi Tajima
Shakuhachi

"Was den Shakuhachi-Meister auszeichnet: Er spielt wie die Natur und stellt seine Kunstfertigkeit nicht zur Schau. Wie die Natur spielen heißt: Das Ich wird zum Bambus, der Bambus wird zum Ich." (Fuke-Mönch Fuyo Hisamatsu, 1823)

Kaum einer entlockt der japanischen Bambusflöte so wunderbare Klänge wie Tadashi Tajima. Er ist einer der herausragendsten Shakuhachi-Spieler Japans und widmet sich sowohl der traditionellen als auch der zeitgenössischen Musik. Er ist keiner der traditionellen Shakuhachi-Schulen zuzuordnen, sondern pflegt seinen eigenen, aus unterschiedlichen Quellen gespeisten Stil, der sich als gleichermaßen kraftvoll wie introvertiert-meditativ erweist.

Im Mittelpunkt seines Schaffens steht die zen-buddhistische Meditationsmusik Honkyoku. Bei diesen Solo-Stücken versteht sich der Klang als unmittelbare Äußerung des Atems, der zum "geistigen Atem" wird und dabei den Tettei-on, den "absoluten Ton" zu treffen sucht. In ihm manifestiert sich das Ziel der Zen-Meditation, die "Erleuchtungserfahrung". Bis heute wird Honyoku hauptsächlich mündlich vom Lehrer an den Schüler überliefert.

Für musik+ zeigt Tadashi Tajima im ersten Teil des Abends den Einfluss des alten Erbes auf japanische Musiker von heute wie Kazuo Fukushima (*1930), Minoru Miki (1930-2011) und Makoto Moroi (1930-2013).
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events