Max Goldt, 1030 Wien  3. (Wien), 09.04.2014, 20:00 Uhr
Wo:
1030 Wien 3. (Wien),
Rabengasse 3
Wann:
09.04.2014, 20:00 Uhr
Beschreibung:
<p>Sowie wie alljährlich die blühenden Sträucher im Gemeindebau vom Wonnemonat künden, ist der unerreichte Meister der kleinen Form, Max Goldt, seit Jahren im Frühling Stammgast im Literatursalon.
<span> </span>
<span>Was täten wir ohne Max Goldt? Der schräge Betrachter des alltäglichen Lebens und wachsame Sprachkritiker kommt auch diesmal für zwei Abende in die Wiener Vorstadt und zündet ein Feuerwerk an "emphatisch Nichtnarrativem" (Daniel Kehlmann). Hier werden Fragen erörtert, deren Relevanz nicht jedem von uns bis jetzt klar gewesen sein dürfte. Würden Männer dem Klima nützen, wenn sie anfingen, 'Joghurette' zu essen? Weshalb sind Empfangstheken internationaler Hotelketten nach wie vor Refugien übergriffiger Jungrezeptionistinnen? Und - würden Sie ein T-Shirt mit der Aufschrift 'Plagiats-T-Shirt aus Thailand: LIVREPOL - City where the Betales came form' tragen?</span></p>
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events