Like-Button für den Kunstdiskurs? Strategien Digitaler Publikums-Interaktion / Vienna Art Week, 1010 Wien  1. (Wien), 22.11.2013, 14:00 Uhr
Wo:
1010 Wien 1. (Wien),
Dorotheergasse 17
Wann:
22.11.2013, 14:00 Uhr
Beschreibung:
LIKE-BUTTON FÜR DEN KUNSTDISKURS? STRATEGIEN DIGITALER PUBLIKUMS-INTERAKTION IM RAHMEN DER VIENNA ART WEEK 2013

Freitag, 22. November 2013, 14 - 15.30 Uhr

EINTRITT FREI


Bald ist es wieder so weit! Die VIENNA ART WEEK 2013 findet vom 18. bis 24. November heuer bereits in ihrer neunten Auflage unter dem Titel PROJECTING WORLDS in ganz Wien statt. Mit einem intensiven und vielschichtigen Programm ist es dem vom Dorotheum initiierten und vom Art Cluster Vienna gestalteten Kunstfestival gelungen, die Vernetzung österreichischer und internationaler Akteure der Kunstwelt voranzutreiben. 28 Kunstinstitutionen die Mitglieder des Art Clusters sind, namhafte Galerien, öffentliche und private Kunstinstitutionen sind mit 25 Special Projects dabei und 19 Off Spaces überraschen mit weiteren spannenden Programmpunkten.

PODIUMSDISKUSSION: LIKE-BUTTON FÜR DEN KUNSTDISKURS? STRATEGIEN DIGITALER PUBLIKUMS-INTERAKTION
Anlässlich der Ausstellung LIKE IT ! (23.10.-6.1.2013) - Facebook-User wählen im Zuge der Ausstellung Werke mittels Like-Buttons in die Ausstellung - lädt das Essl Museum zur Podiumsdiskussion ins DOROTHEUM. Unter dem Titel "Like-Button für den Kunstdiskurs? Strategien digitaler Publikums-Interaktion" diskutieren am Freitag, den 22. November 2013 von 14 bis 15.30 Uhr Johannes Grenzfurthner, Medienkünstler, monochrom, Wien; Andreas Hoffer, Leitender Kurator und Kurator der Ausstellung LIKE IT!, Essl Museum, Klosterneuburg; Harald Katzmair, Funktion, FAS.research, Wien und Christina Steinbrecher-Pfandt, künstlerische Leiterin VIENNAFAIR The New Contemporary, Wien, über Facebook als Marketing-Tool, Community-Pflege und Feedback-Möglichkeiten im Museum. Im Zentrum steht die Frage ob es durch die Partizipation des Publikums zu einer Veränderung im Umgang mit Kunst kommen kann und welche Folgen die User-Partizipation für die kuratorische Praxis hat. Moderation: Lorenz "eSeL" Seidler, Kunstnetzwerker, Wien. Die Twitter-Teilnahme an der Diskussion ist via Hashtag #likeit möglich. Im Anschluss fährt ein kostenloser Shuttlebus zur Führung durch die Ausstellung mit Kurator Andreas Hoffer ins Essl Museum, Abfahrt: 16 Uhr, Albertinaplatz 1, Wien 1. Anmeldung erforderlich: anmeldung@essl.museum (Betreff: VIENNA ART WEEK).

Das Essl-Museum verlost anlässlich der Podiumsdiskussion 5 x 2 Jahreskarten.
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events