Leandre / Leimgruber, 1010 Wien  1. (Wien), 30.04.2014, 20:30 Uhr
Wo:
1010 Wien 1. (Wien),
Riemergasse 11
Wann:
30.04.2014, 20:30 Uhr
Beschreibung:
<p><span>Joelle Léandre: bass</span>
<span>Urs Leimgruber: tenor-, soprano saxophone</span>
<span>Burkhard Stangl: guitar, electronics</span>
<span>Alvin Curran: piano, electronics </span></p> <p> </p> <p> </p> <p><span>In der Improvisierten Musik gibt es ja mindestens zwei Kirchen: Da sind zunächst die Jünger des Derek-Bailey-Dogmas, demzufolge die einzig wahrhaftige Improvisation nur dort entstehen kann, wo Musiker aufeinandertreffen, die zuvor noch nie zusammen gespielt haben. Und dann gibt es Evan Parkers Lehre, die auf das langfristig-gemeinsame Destillieren</span>
<span>und Kristallisieren setzt.</span>
<span>Léandres neues Quartett ist in diesem Sinne ein Hybrid: Mit Alvin Curran arbeitete sie immer wieder am kalifornischen Mills College, mit Urs Leimgruber spielt sie im "Quartet Noir" (mit Marilyn Crispell und Fritz Hauser) und mit Burkhard Stangl kooperiert sie seit "Can you ear me", einem Tentett-Projekt fürs Ulrichsberger Kaleidophon 2009. Als Quartett allerdings ist diese Konstellation neu. Im Optimalfall könnte hier also das Beste aus zwei Glaubensrichtungen zutage treten... Alvin Curran (Rom) ist eine Persönlichkeit von musikhistorischer Bedeutung: Gemeinsam mit Frederic Rzewski und Richard Teitelbaum gründete er 1966 mit der "Musica Elettronica Viva" eine Gruppe die schon sehr früh an der Verbindung von Komposition und Improvisation nebst Einbindung synthetischer Klänge (Moog-Synthesizer!) arbeitete. Auch Burkhard Stangl (Wien) gehört zu den Pionieren der "Komprovisation": Ensembles wie Ton.Art, Maxixe oder Polwechsel seien hier genannt. Zuletzt veröffentlichte er mit "Unfinished. For William Turner" eine international beachtete Solo-CD auf dem englischen Touch-Label. Urs Leimgruber ist neben Evan Parker und John Butcher einer der tonangebenden Saxophonspieler der Gegenwart - z.B. im Trio LDP mit Barre Phillips und Jacques Demierre oder im Sextett Six (mit Doro Schürch und Thomas Lehn). Joelle Léandre (Paris): Die "Grande Dame" der improvisierten
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events