Kunst und Kapital im Rahmen der Vienna Art Week 2013, 1070 Wien  7. (Wien), 20.11.2013, 18:00 Uhr
Wo:
1070 Wien 7. (Wien),
Museumsplatz 1
Wann:
20.11.2013, 18:00 Uhr
Beschreibung:
Die VIENNA ART WEEK, die heuer bereits ihre neunte Auflage erlebt, ist mittlerweile wichtiger Bestandteil des künstlerischen Geschehens in Wien. Mit einem intensiven und vielschichtigen Programm ist es dem vom Dorotheum initiierten und vom Art Cluster Vienna gestalteten Kunstfestival gelungen, die Vernetzung österreichischer und internationaler Akteure der Kunstwelt voranzutreiben.

Unter dem Titel "Projecting Worlds greift das Kunstfestival heuer vom 18. bis 24. November 2013 Themen und Positionen auf, die sich mit der identitätsstiftenden Funktion des künstlerischen Ausdrucks beschäftigen. Im Rahmen von Ausstellungen, Interventionen, Atelierbesuchen, Galerienrundgängen, Kuratorenführungen, Künstlergesprächen, Lectures, Performances und Podiumsdiskussionen rückt die VIENNA ART WEEK 2013 den Künstler als Schöpfer von Werken und als Erzähler seines eigenen Kosmos in den Mittelpunkt. Dabei steht der Dialog zwischen dem Künstler und dem Betrachter im Zentrum.

DISKUSSION: KUNST UND KAPITAL
Über Community-Währungen, Cryptocurrencies und alternative Ökonomien in Kunst und Gesellschaft debattieren unter dem Titel "Kunst und Kapital im quartier21/MuseumsQuartier, Raum D, Museumsplatz 1, Wien 7, am Mittwoch, den 20. November 2013 um 18 Uhr: Harald Schilly, Bitcoin Austria, Matthias Tarasiewicz, Artistic Bokeh und Franz Xaver, Community-Währung Gibling. Moderation: Lorenz "eSeL" Seidler. Im Anschluss an die Podiumsdiskussion wird im quartier21/MQ eine Gibling Wechselstube eröffnet.
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events