Kommt uns die Stadt abhanden?, 1070 Wien  7. (Wien), 25.10.2013, 09:30 Uhr
Wo:
1070 Wien 7. (Wien),
Museumsplatz 1
Wann:
25.10.2013, 09:30 Uhr
Beschreibung:
content.associates und aspern Seestadt bitten in den "salon publik #3"
zu einem Symposium über die Zukunft der Urbanität. Panels, Lecture und Live-Performances sowie Live-Twitterwall inklusive.


WANN: Donnerstag, 24. Oktober und Freitag, 25. Oktober 2013
WO: Architekturzentrum Wien (AzW), Raum "Podium", Museumsplatz 1, 1070 Wien
Eintritt frei, Anmeldung erbeten: office@contentassociates.cc

Wie wirkt sich der demographische Wandel in Stadt und Land auf das Zusammenleben der Menschen aus? Wie ist es um das "Öffentliche" und die Grenzziehung zum "Privaten"
eines der zentralen Themen von Urbanität schlechthin
bestellt? Genügen Medien, öffentliche Räume und Institutionen noch dem Zweck gesellschaftlicher Auseinandersetzung?

Antworten darauf versucht der "salon publik #3" mithilfe der interdisziplinären Forschungsgruppe content.associates im Rahmen einer zweitägigen Konferenz zu finden. Das zweitägige Symposium setzt sich in Impulsvorträgen, künstlerischen Interventionen, einer Live-TV-Soap sowie in thematischen Panels mit "Symptomen der Privatisierung und dem Verlust der Urbanität" auseinander. TeilnehmerInnen und Publikum denken im "salon publik #3 über neue Strategien gegen "Des-Urbanisierung" und den Verlust von Öffentlichkeit nach.



Symposium: "Symptome der Privatisierung und der Verlust der Urbanität"

Im Rahmen des zweitägigen Symposiums soll eine Eingrenzung und Schärfung des Begriffes "Urbanität" stattfinden. Ziel ist es, mithilfe renommierter Experten, wie z. B. Claudia Nutz (Wien 3420 AG), Daniela Kuka (Kommunikationswissenschaftlerin und Spiele-Expertin), Robert Pfaller (Philosoph), Elke Krasny (Kulturtheoretikerin), Chris Müller (Geschäftsführer der Tabakfabrik Linz) oder Theresa Schütz (CIT COLLECTIVE), die einschlägige Theoriebildung unter die Lupe zu nehmen und ihre praktische Relevanz zu überprüfen. Fünf Panels behandeln am zweiten Konferenztag unterschiedliche Fragen zum Thema Urbanität. Zwischen den Panels sorgt Lars Schmid mit seinen Lecture Performances für pointierte Begriffsklärungen. Alle Gäste sind herzlich eingeladen, sich an den Panel-Debatten sowie an der Abschlussdiskussion zu beteiligen.

"Seifenspender":
Media-Performance mit Faultier von Daniel Aschwanden

Zum Abschluss des ersten Konferenztages eröffnet Daniel Aschwanden die Medien-Installation "Seifenspender". Die Dokusoap mit Performance- und Talkshow-Elementen macht als öffentliches Wohnzimmer an unterschiedlichen Plätzen im städtischen Raum Station. Im Rahmen des Symposiums gastiert der Seifenspender im Architekturzentrum Wien. Der Community-Fernsehkanal OKTO.tv überträgt die Talkrunden und performativen Interventionen. Wer am Donnerstag, 24. Oktober 2013 nicht vor Ort ist, hat von 18:30 bis 19:57 auf OKTO.tv Gelegenheit zu Live-Einblicken ins turbulente Wohnzimmer.



Weitere Informationen:

www.contentassociates.cc
http://blog.aspern-seestadt.at/

Facebook-Veranstaltungen:
24.10.: https://www.facebook.com/events/652234171483305/?ref=2&ref_dashboard_filter=upcoming
25.10.: https://www.facebook.com/events/528919187182852/?ref_dashboard_filter=upcoming

Zusatzinformation:
Museumsquartier
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events