Julia, 5020 Salzburg (Sbg.), 18.12.2009, 20:30 Uhr
Wo:
5020 Salzburg (Sbg.),
Schallmoser Hauptstraße 46
Wann:
18.12.2009, 20:30 Uhr
Beschreibung:
So. Wie beginnt man da jetzt genau? Wie beginnt man den Abschiedstext einer Band, in der man knapp zehn Jahre lang gespielt hat? Ich hab keine Ahnung. Wir haben keine Ahnung. Bringen wir's gleich zu Beginn auf den Punkt: JULIA wird noch im Jahr 2009 das Zeitliche segnen, den Löffel abgeben, a Bangl reiß'n, de Potschn streckn... kurz: schau'n, ob da Deckl passt. Oder anders ausgedrückt: Wir lösen uns auf. Als Band. Nicht als Menschen, nicht als Musiker - nicht einmal als Freunde.

'Jawohl', werden manche rufen, die nämlich, die uns nie mochten, denen wir immer zu langweilig waren, zu wild, zu kommerzig, zu arrogant und brav. Den meisten wird's wurscht sein, vor allem denen, die uns ohnehin nie kannten. Und manchen - so hoffen wir - wird diese Band in guter Erinnerung bleiben, als Teil einer feinen Zeit, als Wegbegleiter für so manchen Tag oder Abend, als Band, die den einen oder anderen guten Song geschrieben hat, um ihn euch live bei voller Lautstärke um die Ohren zu hauen. Wir haben es ja oft erwähnt, bei Konzerten, in Newslettern oder in Gesprächen - JULIA hat als Band aus sehr vielen, hauptsächlich aber aus zwei Gründen funktioniert. Erstens waren und sind wir vier einfach Freunde, die gerne miteinander musizieren, diskutieren und Spaß haben. Freunde die gut, gerne und oft miteinander streiten, die eigentlich nicht im Geringsten zueinander passen und die gemeinsam durch alle Höhen und Tiefen der Bandgeschichte gestolpert sind. Und zweitens, weil die Band viel Unterstützung von Euch fand, von jedem, der jemals ein Konzert besucht, eine CD gekauft, einen Gästebucheintrag gepostet oder die Band in irgendeiner Form supported hat. Dafür haben wir uns oft bedankt, und wir tun das gerne noch einmal: Danke an Euch alle, wir werden Euch nicht vergessen, versprochen!

Warum Eigentlich Die Auflösung?
Das hat sehr viele Gründe und auch irgendwie keinen. Irgendwie war die Zeit reif. Für etwas Neues, für einen klaren Bruch. Halbherzig weitermachen wollten wir nicht, ein
Teilnehmer (gesamt): 2 | Fotos: 0 | Events