Johannespassion, 1010 Wien  1. (Wien), 29.03.2014, 19:00 Uhr
Wo:
1010 Wien 1. (Wien),
Dorotheergasse 18
Wann:
29.03.2014, 19:00 Uhr
Beschreibung:
<p>Die berühmte Johannespassion ist (aus Chorperspektive) nicht beschaulich, nicht meditativ, nicht besinnlich. Was das Volk zu singen hat, ist über weite Strecken wütend, aggressiv, wetterwendisch... nur hier und da gibt es Choräle als ruhende Pole. In enger Verbindung und Abwechslung mit den Solisten, manchmal nur ein paar Takte lang und fließend mit den Solistenparts ineinanderübergehend die Chorphrasen. Anscheinende Wiederholungen, die erst auf den zweiten und dritten Blick subtile Variationen aufweisen und die Veränderungen der Stimmung des Volkes anzeigen. Ein Schüttelbecher mit Würfeln ist schwierig zu singen.. wenn wir es gut machen, hört der Zuhörer das Klappern der Würfel. Wem wird das Gewand Jesu zugesprochen - hören Sie es? Johannespassion heißt: Hier gibt es kein Happy-End. Die heiligen Gebeine mögen sanft ruhen, und der letzte Choral eine inständige Bitte an Gott erst um Schlaf und Ruhe und schließlich um Auferweckung. Was danach passiert? Der Zuhörer, die Sänger, wir alle wissen es - aber müssen es selbst ergänzen. Der wichtigste Moment wird zur Auslassung. Zur Leerstelle. Wie singen wir diese wichtigste Leerstelle? Kommen Sie und hören Sie es sich an!</p>
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events