Gartenpraxis Rosen: Schnitt und Pflege, 8020 Graz  5. (Stmk.), 04.04.2015, 14:30 Uhr
Wo:
8020 Graz 5. (Stmk.),
Payer-Weyprecht-Straße 27
Wann:
04.04.2015, 14:30 Uhr
Beschreibung:
Vor Ort führt Reinfrid Horn an wiederholt blühenden und einmal blühenden Rosen in den Rosenschnitt ein und gibt
Expertentipps für
die Pflege moderner und historischer Strauch-, Kletter- und Beetrosen. Das Beschneiden ist davon abhängig, ob es sich um eine einmal oder eine mehrfach blühende Sorte handelt. Die einmal blühende soll nur ausgedünnt (das Entfernen alter, ausgedienter Triebe) und in harmonischem Wuchs gehalten werden, während die mehrmals blühenden Sorten, so auch die meisten "englischen" Rosen beschnitten werden können.
Grundsätzlich sollen Strauchrosen höchstens
um 1/3 gekürzt werden. Es ist eine Frage des Platzes

Das Beschneiden bei einmal blühenden Rosen sollte kurz nach der Blüte geschehen, indem man alte, abgediente Zweige entfernt. Die Seitenzweige sollten bis auf 3 Augen und der neue, einjährige Wuchs bis zu ein Drittel beschnitten werden. Das Ausdünnen und Beschneiden nach dem Abblühen kann ruhig einige Jahre übersprungen werden. Dadurch entwickelt sich die Rose frei. Das Frühjahrsbeschneiden (zur Zeit der Forsythienblüte) besteht aus der Entfernung toter Zweige und dem Stutzen, um die Pflanzen auf dem Platz zu halten. Wer viel Platz hat, soll sich beim Einkürzen zurück halten!

Anmeldung bis spätestens 2 Stunden vor Programmbeginn erforderlich: kunstGarten@mur.at oder +43(0)316 262787!
Warme Kleidung und gutes Schuhwerk empfohlen!
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events