Darf denn Liebe Synthie sein?, 1160 Wien 16. (Wien), 25.04.2014, 22:00 Uhr
Wo:
1160 Wien 16. (Wien),
Lerchenfeldergürtel 37
Wann:
25.04.2014, 22:00 Uhr
Beschreibung:
Programm Unten:
+++ Patricio Salgado (Zirkus Maximus)
+++ Patrick Rampelotto (Zirkus Maximus)
+++ The Wild Boy (Fluc / Futuregarden / Shelter)

Programm Oben:
+++ Matt Modny (Myyy Bitch Club)
+++ Wario(tm) (U4, Pratersauna, Moulin Rouge,...)
+++ Sheriff (The Loft)

Programm Café:
+++ Mr. Shuffle (The Loft / New Wave Special)


www.TheLoft.at +++ www.facebook.com/SynthieLoft +++ https://www.facebook.com/events/200896196771600/


Bereits zum vierten Mal stellt man sich am 25.04.14 im the Loft jene Frage, die aber auch wirklich jeden brennend interessiert: "Darf denn Liebe Synthie sein?". Die Antwort eruieren wir dann gemeinschaftlich auf den Tanzflächen des Clubs.

Auf dem unteren Floor treiben diesmal Patricio Salgado und Patrick Rampelotto vom Zirkus Maximus ihr Unwesen. Zu unserer Freude tauschen sie die Manege der multikulturellen Wanderklubveranstaltung gegen ein Synthie Gastspiel ein. Beide Jungs haben es die faustdick hinter den Ohren, so ist Patricio Salgado laut FM4s Kristian Davidek "möglicherweise der beste DJ der Stadt", während Designer Patrick Rampelotto auch schon eine Ausstellung im MAK hatte. Die postpubertären Zirkusdirektoren bekommen Schützenhilfe von The Wild Boy, der bekanntermaßen fest im Dauerwellenjahrzehnt verankert ist.

Mit Matt Modny haben wir auch am oberen Floor ein absolutes Highlight für euch. Der werte Herr ist nämlich niemand geringerer als der Gründer des legendären Myyy Bitch Clubs. Er freut sich schon wie Alf auf den durchgegarten Lucky, wenn er endlich eure Gehörgänge mit dem heißesten Scheiß aus seiner Lieblingsdekade verwöhnen darf. An seiner Seite steht neben Wario(tm), der in seinen knapp 15 Jahren hinter dem DJ-Pult schon etliche Locations Wiens unsicher gemacht hat, auch noch Sheriff, der für Recht und Ordnung auf der Tanzfläche sorgt.

Last, aber sowas von nicht least, sei an dieser Stelle DJ Mr. Shuffle erwähnt. Er wird sich im Café ausschließlich dem New Wave der 80er Jahre widmen.

Ab in die Klamotten vergangener Tage: schlüpft in eure Karotten-, Steg- oder Bundfaltenhosen, striegelt euren Vokuhila, toupiert eure Dauerwelle auf, zwängt euch in eure Leggings, garniert euer kariertes Sakko mit einer schmalen Lederkrawatte, richtet eure Schulterpolster und vergesst die Pornobrille nicht.
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events