Dantons Tod, 2320 Schwechat (NÖ), 11.10.2014, 20:00 Uhr
Wo:
2320 Schwechat (NÖ),
Ehrenbrunngasse 24
Wann:
11.10.2014, 20:00 Uhr
Beschreibung:
>> Revolutionsdrama von/nach Georg Büchner


Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit
die Versprechen der Französischen Revolution liegen weit zurück. Rasch sind die großen Errungenschaften vergessen. Die Hoffnung auf soziale Harmonie wird von der sich immer weiter öffnenden Wohlstandskluft verschluckt.

Georg Büchner zeichnet mit seinem "Danton" ein neuartiges literarisches Bild der Französischen Revolution, gespickt mit Zitaten, Einschätzungen und Analysen seiner Zeit. Nur 41 Jahre liegen zwischen dem dramatischen Schauplatz und Büchners nächtlichen Schreibstudien. Nahezu als Zeitgenosse schreibt er über die Revolution.

Und als Zeitgenossen lesen ihn der junge Schweizer Regisseur Laurent Gröflin und sein Team: Die Gespräche zwischen Danton und Robespierre, dem Gemäßigten und dem Hardliner, beschreiben die Stagnation der postrevolutionären Zeit ebenso präzise wie die so genannte Alternativlosigkeit unserer heutigen (post-)demokratischen Gesellschaft. Die Inszenierung wird dabei zur Suche nach einer Betriebsanleitung für eine zeitgenössische Revolution.


Regie: Laurent Gröflin (lumpenbrueder.de)
Bühne und Kostüme: Jörg Zysik (lumpenbrueder.de)
Dramaturgie: Eva Böhmer; Mitarbeit: Christian Hansen (lumpenbrueder.de)
Technische Leitung: Thomas Nichtenberger
Regieassistenz: Michaela Konrad
Technische Assistenz: Reinhard Kralik
Eigenproduktion Theater Forum Schwechat

Mit Birgit C. Krammer, Randolf Destaller und Stefan Wilde
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events