DAMIEN JURADO (USA) + Support, 8020 Graz  5. (Stmk.), 11.06.2014, 20:00 Uhr
Wo:
8020 Graz 5. (Stmk.),
Dreihackengasse 42
Wann:
11.06.2014, 20:00 Uhr
Beschreibung:
<p>Obwohl Damien Jurado bereits seit mehr als zwei Jahrzehnten Musik macht, blieb der US-Songwriter lange Zeit ein Geheimtipp für Connaisseure. Nach seinem 1997 bei Sub Pop erschienenen Debütalbum "Waters Ave S" brauchte es mehrere Anläufe, um dem aus Seattle stammenden Musiker etwas mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen. Erst der Wechsel zum Label Secretly Canadian brachte Schwung in die Karriere. Die LP "Where Shall You Take Me?" etwa erntete 2003 Kritikerlob und wurde auch zum Verkaufserfolg. Doch erst mit seinem elften Album, "Maraqopa", schaffte es Jurado 2012 erstmals in die US-Billboard-Charts.


Mit seinem aktuellen Album "Brothers And Sisters Of The Eternal Son" ist ihm ein kleines Meisterwerk gelungen. Gemeinsam mit dem Produzenten Richard Swift wurde das Stimmigste aus vielen Genres zu einem musikalischen Kleinod verdichtet. Wenn es darum geht, Dringlichkeit mit Schwelgerei und versponnene Hippie-Affinität mit Spiritualität zu verbinden, klingt nichts so relevant wie dieses Album. Die zehn Songs beweisen, dass es in der Popmusik heute weniger um Kategorien wie alt/neu oder progressiv/traditionell geht, als vielmehr darum, ob sie eine Verbindung mit unseren tief verwurzelten Sehnsüchten herstellen kann. Popmusik wird zu großem Kino, wenn sie dem Hörer Raum zum Träumen lässt.


"Brothers And Sisters Of The Eternal Son" ist ein Konzeptalbum und knüpft an "Maraqopa" an: Stand darauf die Fantasiestadt gleichen Namens im Zentrum, so beschreibt Jurado heute die romantisch-psychedelische Reise des ewig verlorenen Sohnes und dessen mysteriös-spirituelle Erlebnisse. Akustische und elektrische Gitarren, Bongos, Drums, Glockenspiele, Geigen sowie da ein Piano und dort eine Orgel bilden die Klangtapete für die von Jurados unverwechselbarer Kopfstimme dominierten Songs, in die Richard Swift Dub- und Bossa-Nova-Klänge einfließen lässt. Zusammen mit dem Sound der Westküste und ein paar Tupfern Space-Pop ergibt das eine betörende Mischung.





Musikvideo: <a hre
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events