Célia Mara, 1010 Wien  1. (Wien), 01.04.2014, 20:00 Uhr
Wo:
1010 Wien 1. (Wien),
Gonzagagasse 11
Wann:
01.04.2014, 20:00 Uhr
Beschreibung:
Célia Mara: Pau de Arara

Pau de Arara
Papageienschaukel, die steht in Brasilien für die Nord-Estinos, die MigrantInnen aus dem Nordosten, die auf klappernden LKW's durchs Land geschaukelt werden und ebenso für die häufigste Folterart unter der Militärdiktatur

Für die Initiative Lateinamerika schaut sich Célia Mara den Pau de Arara genauer an und bereitet musikalische Erzähltraditionen aus Diktatur und Migration für das Österreichische Publikum auf. Am Programm stehen starke Lieder, Widerständiges aus der MPB, Perlen des Tropicalismo, trockene und heiße Rhythmen, oft voller Wehmut, dann voller Zuversicht und Hoffnung, Geschichten, die Brasilien erzählen. Der Blues des Nordosten trifft auf den Groove der RebellInnen, die Ironie auf Poesie

Célia Mara, Ausnahmeerscheinung in der globalisierten Musikszene Österreichs, besticht dabei nicht nur mit großartiger Stimme und mitreißender Gitarre. Die intensiven Interpretationen, gepaart mit Witz und Humor, Spontanität und Improvisationskunst und vibrierendem Rhythmus spiegeln ihr unverwechselbares Charisma.
Begleitet wird sie von Angelo da Silva an der Gitarre feinfühlig, sanft, überraschend, virtuos. Ganz im Stile Baden Powells

Zusatzinformation:
Ecke Werdertorgasse
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events