Albanien - Benefizveranstaltung, 6830 Rankweil (Vlbg.), 28.03.2014, 20:00 Uhr
Wo:
6830 Rankweil (Vlbg.),
Bahnhofstraße 30
Wann:
28.03.2014, 20:00 Uhr
Beschreibung:
<p>Ein Land zwischen Hoffnung und Verzweiflung
Albanien - Benefizveranstaltung

Wir fahren der albanischen Adriaküste entlang Richtung Süden. Noch ein letztes Mal werden wir mit Bildern konfrontiert, die zutiefst irritieren. Die schönen Strände sind menschenleer. Unzählige bereits wieder zerfallende Rohbauten und herumlungernde Jugendliche schaffen Trostlosigkeit, während am Straßenrand unvermittelt ein Prachthotel auftaucht. Bulldozer arbeiten an der neuen Uferpromenade, die irgendwann Touristen anlocken soll. Bald 25 Jahre nach Überwindung der menschenverachtenden Diktatur sind die Albaner auf einem Weg, der dem Besucher jegliche Einordnung so gut wie unmöglich macht.
Wenige Tage zuvor: Hoch oben in den winzigen Dörfern der Gebirgslandschaft von Mirdite (Provinz im Norden Albaniens) sind wir zurückgeworfen in tief mittelalterliche Lebensumstände. Sechs- oder achtköpfige Familien verbringen den langen Winter zusammengepfercht im einzigen beheizbaren Raum. Wir verstummen in ungläubigem Schrecken, wenn man uns erzählt, dass Kinder wegen des noch immer wirksamen Gesetzes der Blutrache keinen Schritt vor die Haustüre setzen dürfen.
Vielleicht kämen wir besser zurecht, wenn wir einen Blick zurückwerfen könnten in die späten 1980-er Jahre. Als im Sog der politischen Umwälzungen auch in Albanien die Diktatur endlich fortgespült wurde, als mitten im politischen Chaos Hoffnung aufkeimte auf ein Dasein in Würde und ein klein wenig Wohlstand.
Weil Fortschritt vor allem in den großen Städten stattfindet, fliehen sie aus den ländlichen Regionen ins Umfeld von Tirana, Durres oder Shkodra. Die Kleinbauern kennen nichts anderes, als mit ein paar Hektar Ackerland und ein wenig Kleinvieh ihre Familien halbwegs über die Runden zu bringen. Am meisten betroffen sind Kinder und Jugendliche, denen niemand sagen kann, wie ihre Zukunft aussehen soll.
Die Aktion Schüler helfen Schülern' bemüht sich seit fast 20 Jahren, dies zu ändern. 'Wenn es Hoffnung gibt, dann über einen bessere
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events