15. INT. AKKORDEONFESTIVAL WIEN 2014, 1040 Wien  4. (Wien), 21.03.2014, 20:00 Uhr
Wo:
1040 Wien 4. (Wien),
Mühlgasse 30
Wann:
21.03.2014, 20:00 Uhr
Beschreibung:
<p>07.03.2014: JURE TORI TRIO feat. AJDA STICKER (SI/AT/IN)
Jure Tori: Akkordeon Ewald Oberleitner: Kontrabass Ganesh Anandan: Perkussion Ajda Sticker: Stimme


Der 1975 geborene slowenische Akkordeonist Jure Tori, der unter anderem mit der Band Orlek (die Tori 1989 mitbegründete) in Erscheinung tritt, sieht seine indisch-österreichisch-slowenische Formation als "Alpen-Balkan-Groove-Trio". Bei der Interpretation seiner Kompositionen - "with my work I express my personality, I play my traumas and pleasures of life; sometimes in funny, and sometimes in a sad way" - geht das Trio dabei mit punkiger Energie und großer stilistischer Vielfalt zu Werke. Extra für das diesjährige Akkordeonfestival verstärkt sich das Jure Tori Trio mit der Wahlwiener Sängerin Ajda Sticker, die 2013 mit ihrer Band Locomotiv eine überzeugende Talentprobe ablieferte. Verwurzelt in Südkärnten kombiniert Sticker diese Erdung mit einer Weltoffenheit, die sich in ihren vielsprachigen - deutschen, englischen, slowenischen & spanischen - Lyrics manifestiert. Eine dynamische musikalische Begegnung ist garantiert!</p> <p>____________________________________________________</p> <p>14.03.2014: 52KHZ (DE/NL)
Annika Krump: Stimme, Akkordeon Franka Lampe: Akkordeon Sanne Möricke: Akkordeon Cathrin Pfeifer: Akkordeon Paula Sell: Akkordeon


Das kulturelle Verknüpfen der Städte Wien und Berlin ist ein Anliegen von Friedl Preisl, Herz des Akkordeonfestivals. Fünf Akkordeonistinnen aus Berlin und fünf Akkordeonisten aus Wien tun also heute das jeweils Ihre.
52 KHZ - das Gesamtgewicht der von den Damen gestemmten Instrumente = 52 Kilogramm - legen die Sache so an, dass jeweils eine der Künstlerinnen 12 Minuten Programm gestaltet und die Kolleginnen nach Bedarf hinzubittet. Das Spektrum reicht von afrikanischem Voodoo-Blues zu tangofizierten Walzern, flamencoschwangeren Shaktirhythmen zu meditativer Minimalmusic; von Piratensongs und Cumbia zu bulgarischen Rhythmen, von Klezmerklängen zu Rembetiko,
Teilnehmer (gesamt): 1 | Fotos: 0 | Events